Aktuelles

November 2022

  • Neue SEP-Richtlinie ab 2023.

Weitere Infos…

November 2022

Partikelmessung: Einführungstermin wird ausgesetzt
 
Das Bundesministerium für Digitales und Verkehr (BMDV) hat die Verkehrsblattverlautbarung vom 30.04.2021 aufgehoben und eine neue Änderung erlassen.
 
Die Einführung der Partikelmessung wird zunächst ausgesetzt.
 
Dafür gibt es eine Vielzahl von Gründen, wie z. B. die COVID-19-Pandemie, den Ukraine-Konflikt, Lieferkettenprobleme, fehlende Bauteile usw.
Die Hersteller der PN-Messgeräte sind daher nicht in der Lage bis zum 1. Januar 2023 genügend Messgeräte zu produzieren.
 
Unter der Leitung des BMDV soll eine Arbeitsgruppe kontinuierlich die Verfügbarkeit von Messgeräten bewerten und feststellen.
Sobald die Ergebnisse eine ausreichende Marktabdeckung darstellen, wird das BMDV – kurzfristig mit einer angemessenen Vorlaufzeit –
per Verkehrsblattverlautbarung den neuen Einführungstermin der PN-Messung festlegen.
Zielsetzung: Spätestens bis zum 1. Juli 2023.

November 2022

  • Gelenkspieltester bald Pflicht ?

 Weitere Infos…

Oktober 2022

  • Partikelmessung: Übergangsreglung ist vom Tisch.

   Weitere Infos…

Oktober 2022

Juli 2022

Mai 2022

November 2021

  • WICHTIG!: Die die bisherige Doppelprüfung (Eichung, Kalibrierung) für Abgasmessgeräte entfällt. Dies steht nun seit Veröffentlichung der „Dritten Verordnung zur Änderung der Mess- und Eichverordnung (MessEV)“ am 2. November dieses Jahres im Bundesgesetzblatt fest.

HINWEIS

Kalibrierung nach DIN 17025

Momentan wird in Schreiben diverser Innungen und Handwerkskammern zum Thema “Scheinwerfereinstellplätze und allgemeine Kalibrierung” auf Folgendes hingewiesen:

„Zurzeit ist kein Labor für die Anwendung der neuen HU-Scheinwerfer-Prüfrichtlinie von der DAkkS akkreditiert.“

„Kalibrierungen dürfen nur noch durch akkreditierte Prüflabore durchgeführt werden und die Kalibrierscheine müssen das DAkkS-Symbol tragen.”

Diese Aussage ist nicht richtig bzw. unvollständig!

Durch die HU-Scheinwerfer-Richtlinie wird die Stückprüfung und nicht die Kalibrierung von Systemen zur Einstellung der Scheinwerfer (SEPS) geregelt.

Die Uhl Werkstatt-Technik GmbH ist mit Befugnis der esz AG calibration & metrology akkreditiert durch die Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) als Kalibrierlaboratorium im Deutschen Kalibrierdienst.

Somit dürfen und können wir auch weiterhin – wie gewohnt – Ihren Scheinwerfereinstellplatz sowie weitere kalibrierpflichtige Werkstattausrüstung (wie Abgastester und Bremsprüfstände) nach gültiger Richtlinie prüfen.